3b-international.com
Informationen Über Gesundheit, Krankheit Und Behandlung.



Schwangerschaftsraten und Kosten pro Schwangerschaft verbessern verbunden mit Gewichtsverlust Intervention

Auf dem 19. Europäischen Kongress für Fettleibigkeit in Lyon, Frankreich, stellte das jährliche Treffen der Europäischen Gesellschaft für das Studium der Adipositas, Dr. Kyra Sim vom Bodeninstitut für Adipositas, Ernährung, Bewegung und Essstörungen an der Universität von Sydney in Australien, ein neue Studie, die zeigt, dass Gewichtsverlust Intervention bei übergewichtigen Frauen, die Fertilitätsbehandlung unterzogen werden wesentlich verbessert ihre Chance auf Schwangerschaft und andere Gesundheitsindikatoren, während auch erhebliche Kosten pro erreichte Schwangerschaft.
Die Studie ist die erste, die den wirtschaftlichen Wert der Auswirkungen der Gewichtsabnahme-Strategien von Frauen auf die Fertilitätsbehandlung bewertet. Die randomisierte kontrollierte Studie umfasste 49 Frauen im Alter von 37 Jahren oder jünger mit einem durchschnittlichen BMI von ? 30 kg / m2, die an einem Programm für künstliche Befruchtung teilnahmen.
Die Forscher randomisierten 27 Frauen zu einer 12-Wochen-Intervention, bestehend aus einer sehr niedrigen Energie-Diät für die ersten sechs Wochen, nach denen die Frauen auf eine energiearme Diät in Kombination mit einem wöchentlichen multidisziplinären Gruppenprogramm gingen. Die anderen 22 Frauen in der Kontrollgruppe erhielten Empfehlungen für Gewichtsverlust und das gleiche gedruckte Material. Die Forscher maßen mehrere Parameter zu Beginn und nach 12 Wochen. Follow-up war nach 12 Monaten zu bestätigen, ob eine Schwangerschaft aufgetreten war.
Die Ergebnisse zeigten, dass die Frauen in der Interventionsgruppe einen durchschnittlichen Gewichtsverlust von 6,6 kg und eine Abnahme der Taille von 9 cm im Vergleich zu denen in der Kontrollgruppe mit durchschnittlich 1,8 kg Körpergewicht und 1 cm Taillenumfang aufwiesen. Die Ergebnisse zeigten auch, dass die Schwangerschaftsraten in der Interventionsgruppe mit 48% gegenüber 14% in der Kontrollgruppe signifikant verbessert waren.
Die Anzahl der assistierten Reproduktionszyklen, die erforderlich waren, um schwanger zu werden, war auch weniger bei der Interventionsgruppe, zusammen mit einem Rückgang der Risikofaktoren für Mütter und Föten. Die Forscher stellten auch fest, dass die Interventionsgruppe metabolische, hormonelle und psychologische Verbesserungen zeigte. Die Intervention hat US $ 9360 (AU $ 9.035 - EUR 6.900 - GBP 5865) pro Schwangerschaft gespart.
Dr. Sim erklärt, dass die Studie die Bedeutung der Umsetzung eines Programms zur Gewichtskontrolle vor dem Vorfall sowie die Bereitstellung spezifischer Informationen über die Risiken von Fettleibigkeit bei Schwangeren in der Mutter und im Fötus hervorhebt.

"Eine Gewichtsreduktionsintervention, die Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenskomponenten beinhaltet, ist mit signifikant besseren Schwangerschafts- und wirtschaftlichen Ergebnissen in einer Gruppe übergewichtiger Frauen, die sich einer assistierten Reproduktionstechnologie unterziehen, verbunden."

Geschrieben von Petra Rattue

Die Zukunft von 3-D ist Brustkrebs-Erkennung; Spart Zeit, Geld

Die Zukunft von 3-D ist Brustkrebs-Erkennung; Spart Zeit, Geld

Ein in Seattle, Washington, ansässiges Krankenhaus hat die Einführung einer neuen 3-D-Mammographie-Bildgebungstechnologie angekündigt, die heute als Tomosynthese bekannt ist und für Patientenbesuche zur Verfügung steht. Diese Entwicklung wird es ermöglichen, genauere Messwerte zu erhalten, die den Bedarf an Folgeterminen um bis zu 40% reduzieren und so allen Beteiligten bares Geld sparen.

(Health)

Lungenkrebs-Screening für schwere Raucher empfohlen

Lungenkrebs-Screening für schwere Raucher empfohlen

Menschen, die seit dreißig Jahren mindestens eine Packung am Tag geraucht haben, sollten sich einer Lungenkrebsvorsorge unterziehen, gab die American Cancer Society heute in ihren Richtlinien zur Lungenkrebsvorsorge bekannt. Die American Cancer Society sagt, dass Ärzte mit Zugang zu High-Tech-Lungenkrebs-Screening-Geräten, sowie Behandlungszentren, mit ihren gesunden Patienten sprechen sollten, die seit mindestens drei Jahrzehnten stark über ihre Lungen überprüft haben.

(Health)