3b-international.com
Informationen Über Gesundheit, Krankheit Und Behandlung.



Studie: Mehr Bewegung schneidet Natriumspiegel

Insgesamt sollten Personen regelmäßig weniger Natrium zu sich nehmen und konsumieren. Diese Woche wurde jedoch der Öffentlichkeit und dem American Heart Association Meeting in Atlanta, Georgia, mitgeteilt, dass der Blutdruck einer Person abnimmt, je mehr Bewegung Sie als direkte Reaktion auf eine salzreiche Diät machen.
Die American Heart Association empfiehlt weniger als 1.500 mg Natrium pro Tag zu konsumieren.
Wenn der durchschnittliche systolische Blutdruck einer Person (die obere Zahl in der Messung, gemessen bei Herzkontraktion) um 5% oder mehr von der natriumarmen auf die hoch-natriumhaltige Therapie anstieg, bezeichneten die Forscher sie als hochsalzempfindlich.
Casey M. Rebholz, M. P. H., Hauptautor der Studie und ein Medizinstudent an der Tulane School of Medicine und Doktorand an der Tulane University School für öffentliche Gesundheit und Tropenmedizin in New Orleans Staaten:

"Den Patienten sollte geraten werden, ihre körperliche Aktivität zu erhöhen und weniger Natrium zu sich zu nehmen. Die Einschränkung des Natriumspiegels ist besonders wichtig für die Senkung des Blutdrucks bei sitzungswilligen Menschen. In allen Analysen fanden wir eine Dosis-Wirkungs-Beziehung mit der höheren Aktivität."

Die Forscher verglichen den Blutdruck der Studienteilnehmer mit zwei einwöchigen Diäten, einer mit einem niedrigen Natriumwert (3.000 mg / Tag) und einem mit einem hohen Natriumwert (18.000 mg / Tag). Die Teilnehmer waren 1.906 Han-Chinesen (Durchschnittsalter 38 Jahre) im Genetischen Epidemiologie-Netzwerk für Salzsensibilität (GenSalt), einem großen Projekt zur Identifizierung genetischer und umweltbedingter Faktoren, die zur Salzempfindlichkeit beitragen. Das GenSalt-Projekt befindet sich im ländlichen China, da die homogene Bevölkerung es wahrscheinlicher macht, dass Gene, die Einfluss auf die Blutdruckkontrolle haben, identifiziert werden.
Rebholz fährt fort:

"Die Studie muss wiederholt werden, aber ich vermute, dass die Beziehung zwischen körperlicher Aktivität und Salzempfindlichkeit auch für andere Populationen gilt."

Ihr Körper braucht etwas Natrium, um richtig zu funktionieren, denn es hilft, das richtige Gleichgewicht der Flüssigkeiten in Ihrem Körper aufrechtzuerhalten, überträgt Nervenimpulse und beeinflusst die Kontraktion und Entspannung der Muskeln.
Nieren gleichen natürlich die Menge an Natrium aus, die in Ihrem Körper für eine optimale Gesundheit gespeichert ist. Wenn die Natriumspiegel niedrig sind, halten die Nieren das Natrium im Wesentlichen fest. Wenn der Natriumspiegel hoch ist, scheiden die Nieren den Überschuss im Urin aus.

Aber wenn aus irgendeinem Grund die Nieren nicht genug Natrium eliminieren können, beginnt sich das Natrium im Blutkreislauf anzusammeln. Da Natrium Wasser anzieht und hält, steigt das Blutvolumen. Ein erhöhtes Blutvolumen bewirkt, dass das Herz härter arbeitet, um mehr Blut durch die Blutgefäße zu bewegen, was den Druck in den Arterien erhöht. Solche Krankheiten wie kongestives Herzversagen, Leberzirrhose und chronische Nierenerkrankungen können es den Nieren schwer machen, den Natriumspiegel im Gleichgewicht zu halten.
Der größte Teil des diätetischen Natriums stammt aus dem Verzehr von Lebensmitteln, die verarbeitet und zubereitet werden. Diese Lebensmittel sind in der Regel reich an Salz, das eine Kombination von Natrium und Chlorid ist, und in Zusatzstoffen, die Natrium enthalten. Während diese Zutaten viele praktische Anwendungen wie Konservierung und verbesserten Geschmack haben, können sie Ihre Natriumaufnahme stark erhöhen.
Wie dein Sushi? Viele Rezepte verlangen nach Salz, und viele Leute salzen auch ihr Essen am Tisch. Viele andere Gewürze enthalten auch Natrium. Ein Esslöffel (15 Milliliter) Sojasauce zum Beispiel hat etwa 1.000 mg Natrium.
Quellen: Der American Heart Association Meeting Report und die Mayo Clinic
Geschrieben von Sy Kraft, B.A.

Smartphone-App könnte die Diagnose von Erbkrankheiten vereinfachen

Smartphone-App könnte die Diagnose von Erbkrankheiten vereinfachen

Bestimmte Erbkrankheiten - wie z. B. Mukoviszidose und Huntington-Krankheit - weisen eine Reihe von Symptomen auf, die mit denen anderer Erkrankungen vergleichbar sind, was die Diagnose schwierig macht. Jetzt haben Forscher ein Computerprogramm erstellt, von dem sie sagen, dass es die Diagnose solcher Krankheiten vereinfachen kann. Forscher sagen, die Phenomizer-App kann die Diagnose von Erbkrankheiten vereinfachen.

(Health)

Kinder, denen es an Sympathie fehlt, "teilen sie eher, wenn sie die Moral der Gleichaltrigen respektieren"

Kinder, denen es an Sympathie fehlt, "teilen sie eher, wenn sie die Moral der Gleichaltrigen respektieren"

Jeder mit Erinnerungen an den Kindergarten mag sich daran erinnern, dass das Teilen für einige Kinder nicht immer die höchste Priorität war. Eine neue Studie, die im British Journal of Developmental Psychology veröffentlicht wurde, legt nahe, dass Kinder, die keine Sympathie für andere haben, sich häufiger teilen, wenn sie die Moral ihrer Altersgenossen respektieren.

(Health)