3b-international.com
Informationen Über Gesundheit, Krankheit Und Behandlung.



Faszinierende Geschlechtsunterschiede in autistischen Freundschaften

Könnten geschlechtsspezifische Unterschiede bei den Symptomen von Autismus ihre Prävalenz bei Mädchen verdecken? Eine neuere Studie zu autistischen Freundschaften zeigt einige auffallende Asymmetrien.
Laut einer neuen Studie kann die Art, wie autistische Jungen und Mädchen Freundschaften eingehen, ganz anders aussehen.

Die Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) schätzen, dass etwa 1 von 68 amerikanischen Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung identifiziert wurde.

Autismus scheint weit häufiger bei Männern als bei Frauen zu sein; fast fünf Mal mehr Jungen haben die Störung als Mädchen. Laut CDC sind etwa 1 von 42 Jungen und 1 von 189 Mädchen im autistischen Spektrum.

Die Forschung, die heute in der Abteilung für Pädagogik und Kinderpsychologie der British Psychological Society präsentiert wird, wirft einen interessanten Blick auf Autismus, Freundschaft und die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen.

Felicity Sedgewick und ihr Team vom Centre for Research in Autism and Education am UCL Institute of Education des University College London in Großbritannien führten eine Studie durch, in der autistische Kinderbeziehungen mit den Beziehungen nicht autistischer Kinder gleichen Alters verglichen wurden.

Insgesamt wurden 46 junge Menschen im Alter von 12 bis 16 Jahren, die alle ein ähnliches intellektuelles Niveau hatten, durch eine Reihe psychologischer Maßnahmen beurteilt und ausführlich befragt.

Laut Sedgewick:

"Autismus wird viel häufiger bei Jungen gesehen, weil mehr Jungen als Mädchen diagnostiziert werden. Das könnte daran liegen, dass diagnostische Instrumente und Kriterien bei Jungen entwickelt wurden und daher eher dazu neigen, eine" männliche Präsentation "von Jungen zu identifizieren Autismus.

Daher ist es wichtig, mögliche Unterschiede zwischen autistischen Mädchen und Jungen zu untersuchen, um Unterschiede in der Präsentation autistischer Merkmale zu verstehen. "

Geschlechtsunterschiede in autistischen Beziehungen

Sedgewicks Ergebnisse zeigten, dass die Mädchen, autistisch oder anders, ähnliche Werte für soziale Motivation und Freundschaftsqualität hatten. Autistische Mädchen berichteten jedoch im Vergleich zu nicht-autistischen Mädchen über wesentlich weniger Konflikte in ihren engsten Beziehungen.

Soweit die autistischen Männer betroffen waren, waren ihre Beziehungen qualitativ unterschiedlich. Sie waren weniger motiviert, Freundschaften zu schließen, und die Bindungen, die sie bauten, waren weniger sicher, nah oder hilfreich als ihre nicht autistischen Kollegen.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse war, dass die Beziehungen von autistischen Mädchen denen von nicht-autistischen Mädchen ähnlicher waren als die Beziehungen von autistischen Männern. Die autistischen Mädchen nahmen Konflikte in ihren Beziehungen auch weniger wahr als nicht autistische Mädchen.

Die Ergebnisse sind ein verlockender Einblick in die Frage, wie eine nicht geschlechtsspezifische Diagnose möglicherweise nicht immer autistische Mädchen auswählt. Sedgewick sagt:

"Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Probleme sozialer Beziehungen bei autistischen Mädchen subtiler sind als bei autistischen Jungen, was zu den Schwierigkeiten beitragen könnte, Autismus bei Mädchen zu entdecken.

Der Umgang mit Konflikten mit Freunden und anderen wichtigen Personen könnte ein wichtiger Bereich sein, um Mädchen und junge Frauen in diesem Spektrum zu unterstützen. "

Die Gender-Diskussion

Die Frage von Geschlecht und Autismus ist sehr groß. Es umfasst eine Reihe von Fragen und möglichen Wegen für die Forschung. An einem Ende des Spektrums besteht die Möglichkeit, dass die Diagnose von weiblichem Autismus fehlt. Vielleicht hat eine männlich orientierte klinische Forschung zu verzerrten Diagnosetools geführt.

Die Fragen der Gender-Diskussion beschränken sich jedoch nicht auf diagnostische Rahmenbedingungen. Könnte es sein, dass Frauen autistische Züge besser maskieren? Sind autistische Mädchen in der Schule weniger störend und werden daher weniger auf Lehrer und Psychologen aufmerksam?

Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass autistische Jungen eher repetitives Verhalten zeigen als autistische Mädchen; vielleicht sind sie dadurch leichter zu erkennen.

Es könnte jedoch gut sein, dass Autismus bei Männern tatsächlich häufiger ist (vielleicht nicht so ein großer Unterschied, wie derzeit angenommen wird, aber der Unterschied kann bleiben). Dies wirft die Frage auf: Warum scheinen Männer häufiger Autismus zu zeigen als Mädchen?

Ist dieses Geschlecht aufgrund der Biochemie gespalten? Ist es ein hormonelles Ungleichgewicht? Ein feiner Unterschied in der Gehirnstruktur? Die Fragen häufen sich. Dr. Judith Gould, beratende klinische Psychologin und Direktorin am Lorna Wing Center für Autismus sagt:

"Autismus ist vielfältiger als ursprünglich gedacht, mit neuen Ideen, die jeden Tag vorgestellt werden. In der Tat ist es ein Fall von, je mehr wir wissen, desto weniger wissen wir, 'besonders, wie das Geschlecht Menschen mit Autismus betrifft."

Eine Erkrankung, die so vielfältig und komplex ist wie Autismus, wird wahrscheinlich lange nicht vollständig verstanden werden, aber diese Art von Diskussionen sind erhellend und notwendig.

Medizinische Nachrichten heute vor kurzem gedeckte Forschung untersucht, wie eine genetische Mutation Autismus verursachen kann.

Frühzeitige Erkennung von Tumoren - taktiles bildgebendes Sensorgerät

Frühzeitige Erkennung von Tumoren - taktiles bildgebendes Sensorgerät

Eine ärztlich-körperliche Untersuchung eines Patienten wird in erster Linie durch Berührung durchgeführt, doch können Ärzte nur eine begrenzte Menge an Informationen von dem, was sie fühlen, lernen. Die Forscher der Temple University haben nun einen Prototyp entwickelt, der nicht nur das menschliche Tastgefühl nachahmt, sondern auch quantifiziert.

(Health)

Ursachen und Behandlung von Zahnfleischentzündung

Ursachen und Behandlung von Zahnfleischentzündung

Inhaltsverzeichnis Typen Ursachen Anzeichen und Symptome Diagnose Behandlung Komplikationen Gingivitis bedeutet Entzündung des Zahnfleisches oder des Zahnfleisches. Es tritt häufig auf, weil sich ein Zahnbelag oder Bakterienfilm auf den Zähnen ansammelt. Gingivitis ist eine nicht-destruktive Art von Parodontitis, aber unbehandelte Gingivitis kann zu Parodontitis fortschreiten.

(Health)